Sicherheit
Home
Wir über uns
Haltung
Rund um's Futter
Sicherheit
Besonderheiten
Impressum

Die beste Sicherheit die wir Ihrem Fohlen können liegt in der Haltung. Durch den täglichen Kontakt mit den Pferden entsteht ein Vertrauensverhältnis. Man lernt jedes einzelne Tier kennen und damit auch sein Verhaltensmuster. Ändert das Tier nun sein Verhaltensmuster wird hinterfragt warum. So können Krankheiten schon früh erkannt werden, auch werden die Hengste jeden Tag, Sommer, wie Winter nach eventuellen Verletzungen abgesucht.
Durch den täglichen Weidegang sind die Tiere sehr ausgeglichen. Sie sind nicht so schreckhaft und rennen daher nicht blindlings los. Was zur Folge hat dass sie sich nicht so schnell vertreten. Die Tiere finden schnell ihren Rang in der Herde. Da die Herde nicht getrennt wird finden keine erneuten Machtkämpfe statt. Die Hufe sind mit das Wichtigste am ganzen Pferd. Die Hufe sollen auch uns später einmal tragen. Durch regelmäßige Pflege und Fachkenntnis können Sie auf die Hufe Ihrer Pferde bauen. Wir üben das Hufegeben mit Ihrem Hengst, damit Sie später ohne Probleme die Pflege der Hufe übernehmen können. Der Hufschmied kommt regelmäßig zu uns. So kann die Gesundheit der Hufe Ihres Hengstes gesichert werden.
Ebenso wichtig wie die Pflege der Hufe ist das Impfen, Entwurmen und vor allem eventuelle tierärztliche Behandlungen. Hier möchten wir Sie um Verständnis bitten.
Um eine optimale Handhabung der tierärztlichen Versorgung gewährleisten zu können müssen Sie uns Vertrauen. Wir müssen eine gewisse Entscheidungsfreiheit haben, dazu gehört z.B. das Datum, wann wir entwurmen wollen, sowie das Produkt, mit welchem entwurmt wird. Alle Hengste müssen zur selben Zeit und auch mit den gleichen Mitteln entwurmt, bzw. geimpft werden, damit die Gesundheit Ihres Hengstes gesichert ist.

Würmer können einen großen Schaden anrichten und sie sind ansteckend! Um einen teuren und nicht zuletzt auch nervenaufreibenden Kreislauf des Entwurmens zu verhindern, müssen wir die Entscheidungsfreiheit haben, ebenfalls bei den Impfungen. Die Hengste werden auf speziell für sie errichteten Weiden gehalten. Der Aufenthaltsort der Hengste ändert sich im Sommer öfters. Die Weideflächen werden so nicht überweidet.
Die Winterkoppel ist auch dementsprechend gebaut worden, dass ein Ausbrechen auf das Höchste erschwert wurde. Holzpfosten und E- Zaun (bei den Absetzern 3- Reihig gespannt) erschweren nicht nur den Pferden das Ausbrechen, sondern auch unerwünschten Besuchern das Eindringen. Der Offenstall kann nur von befugten Personen betreten werden, da er durch ein Schloss abgesichert wurde.

Man kann immer nur versuchen, die Gefahrenquellen so gering wie Möglich zu halten. Ausschließen kann man einen Unfall jedoch nie. Für diesen Fall haben wir eine Halterversicherung für jedes einzelne Tier abgeschlossen. So können wir Ihnen auch im Ernstfall eine kleine Sicherheit bieten.

Bildergalerie:
Aktuell: